IT Excellence

2022 Cybersecurity Skills Gap Survey

6. Mai 2022 / Security, Trends

Die Auswirkungen der Qualifikationslücke im Bereich der Cybersicherheit

2022 Cybersecurity Skills Gap Survey

In den letzten zwei Jahren waren die IT-Teams gezwungen, sich schnell an Remote- und hybride Arbeitsmodelle anzupassen. Während die dazu notwendige Leistung eine Herausforderung war, führte die Anpassungsfähigkeit der meisten Unternehmen zu einem wirksamen ersten Schutz.

Leider führte die Zunahme von Remote- und Hybrid-Arbeitsmodellen zu einer Ausweitung der Bedrohungslandschaft. IT-Teams mussten schnell handeln, um mit einer immer schwieriger werdenden Realität fertig zu werden.

“Cyberkriminelle entwickeln Angriffe schneller als je zuvor. Sie nutzen weiterhin die wachsende Angriffsfläche von hybriden Mitarbeitern und IT. Und sie nutzen fortschrittliche persistente Cybercrime Strategien, die zerstörerischer und weniger vorhersehbarer sind als in der Vergangenheit.”
Derek Manky, Chief Security Strategist & VP Global Threat Intelligence, FortiGuard Labs

Eine neue Umfrage von Fortinet belegt nun, was in der IT-Branche schon lange bekannt ist: Viele Herausforderungen bei der Bekämpfung der Cyberkriminalität hängen direkt mit dem Mangel an qualifizierten Cybersicherheitsexperten zusammen. Weltweit erlitten 80 % der Unternehmen einen oder mehrere Sicherheitsverletzungen, die sie auf einen Mangel an Cybersecurity-Fähigkeiten und/oder -Bewusstsein zurückführen.

Closing the Gap

Die Schliessung der Qualifikationslücke im Bereich der Cybersicherheit ist schon seit einigen Jahren ein Thema. Viele Organisationen berichten dann auch über ihren langsamen Rückgang. Laut dem Cyber Workforce Report 2021 von (ISC)2 muss die Zahl der Beschäftigten im Bereich Cybersicherheit weltweit um 65 % steigen, um die kritischen Vermögenswerte der Unternehmen wirksam zu schützen. Zwar ist die Zahl der Fachkräfte, die benötigt werden, um die Lücke zu schliessen, im vergangenen Jahr von 3,12 Millionen auf 2,72 Millionen gesunken, doch ist dies immer noch eine erhebliche Lücke, die Unternehmen verwundbar macht.

Ein Baustein, dem Fachkräftemangel im Schweizer KUM entgegenzutreten, ist auf ausgewiesene Experten externer Dienstleister zurückzugreifen. Gerne unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg zur ganzheitlichen IT-Strategie und mehr Sicherheit mit unseren Security Services. Dies nicht nur mit den Komponenten unseres Security Partners Fortinet, sondern beispielsweise auch mit den nativen Lösungen von Microsoft 365 wie Microsoft Defender für den Endpunkt.

Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an, gerne helfen wir weiter: 071 314 22 50

Lesen Sie online mehr über die Auswirkungen der Qualifikationslücke im Bereich der Cybersicherheit oder laden Sie sich den aktuellen 2022 Cybersecurity Skills Gap Report von Fortinet als PDF herunter.

Alles zu unseren Security Lösungen finden Sie unter 4net.ch/security-solutions.

Rückruf zu Cyber Security anfordern

Graphics by Fortinet u.a.


« Zurück zur Übersicht

+

Jetzt Rückruf anfordern

    Alle Informationen zum Umgang mit Ihren Daten entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.